Münzsammlung – Am Anfang war eine Idee….

Der Lions Club Tecklenburg sammelt deutschlandweit ausländische Münzen für gute Zwecke im Altkreis Tecklenburg.

1997 wurde die Idee der „Münzactivity“ von Lionsfreund Heinz Schumacher in Hinblick auf die damals anstehende Währungsumstellung ins Leben gerufen.

Zusammen mit dem Lionsfreund Wolfgang Schirp waren im Sommer 1997 die Vorbereitungen für die geplante Activity abgeschlossen – Sammeldosen wurden beschafft, Aufstellorte gesucht, Logistik der Verwertung in die Wege geleitet…

Neben der Aufstellung in Sparkassen und Volksbanken, wurden die Sammeldosen auch in Autobahnrasthöfen und im regionalen Gewerbe platziert. Woche für Woche wurden Touren gefahren, um die Sammeldosen zu leeren. Anschließend mussten die Münzen und Scheine vorsortiert werden. Die Verwertung übernimmt auch heute eine Firma aus England.

Ziel dieser Aktion war es, caritative und soziale Projekte im Tecklenburger Land mit Spenden zu unterstützen. Es sollte gezielt das Leben von geistig- und körperlich schwerbehinderten Menschen und ihren Familien unterstützt werden – von Treppenaufzügen über Fahrzeugumbauten bis hin zu gemeinsamen Urlauben.

Bereits nach 2,5 Jahren wurden rund 2,5 Tonnen Münzen und Scheine aus aller Welt gesammelt und bis zu diesem Zeitpunkt ein Erlös von 75.000 Mark erzielt.

Die Erwartung an diese Spendenaktion hat alles übertroffen, was auch der Grund dafür ist, dass die Aktion auch heute noch fortgeführt wird. Im Jahr 2015 konnte durch alte Münzen immer noch eine Einnahme von 2.341,15 € erzielt werden.

SHARE THIS