Presse: „Lauf für das Licht“ toppt Vorjahresergebnis erneut. Mehr als 35.000 € Spende

Quelle: ivz-aktuell.tv

Samstag, 17. Dezember 2016 – 12:07 Uhr
von Cornelia Ruholl

Sage und schreibe 35.164,47 Euro sind das Ergebnis des Sponsorenlaufs der Hüberts’schen Schule in Hopsten, „Lauf für das Licht“. Damit wurden die schon überragenden Ergebnisse der Vorjahre erneut übertroffen.

Charmant präsentierten am Freitag die Schülerinnen Sophia Bärtels, Madita Siegbert und Sara Windoffer diese beeindruckende Summe und die Projekte, die damit unterstützt werden.

Dazu gehören zwei Projekte in Tansania, für die sich der Mettinger Augenarzt Dr. Kurtgeorg Preuß engagiert: Die Augenheilklinik der Erzdiözese Arusha sowie Aufbau und Weiterentwicklung einer Grundschule. Zwei Drittel des Geldes fließen diesen Zwecken zu.

Bereits 2003 richtete der Lions-Förderverein Tecklenburg ein Spendenkonto zur Unterstützung der Arbeit am St.-Elizabeth-Hospital in Arusha ein. 2010 wurde dort der Neubau einer Augen- und Zahnklinik eingeweiht. Dr. Preuß besucht bis heute regelmäßig die Klinik. „Am 27. Januar fahre ich wieder hin.“ Zweckgebundene Spenden in Höhe von 250.000 Euro wurden bislang vom Lions-Förderverein Tecklenburg für die Klinik in Arusha bereitgestellt, davon kamen bis 2015 bereits mehr als 40.000 Euro allein von der Hüberts’schen Schule. Inzwischen unterstütze er „fast mehr die Schule, als die Augenklinik“, welche bereits sehr gut aufgestellt sei, so Dr. Preuß, der über die aktuelle Entwicklung der beiden Projekte berichtete. Spendengeld werde dort noch für Reparaturen und medizinisches Material sowie für kostenlose Augenoperationen an mittellosen Patienten verwendet.

Für die Grundschule wurden mit Spenden der Hüberts’schen schon neue Unterrichtsgebäude, ein Trinkwasserbrunnen und sanitäre Anlagen gebaut sowie Unterrichtsmaterialien beschafft. „Ein Internatsgebäude für die Mädchen einzurichten, ist jetzt noch unser Traum“, sagte Dr. Preuß. Der Name „Lauf für das Licht“ passe auch gut für ein Bildungsprojekt wie dieses. Mit jährlich 1500 Euro werde zum Beispiel die Verbesserung der Ernährung der Kinder finanziert, die dadurch täglich Obst und zwei Mal wöchentlich Fleisch bekommen. Das Spendengeld aus dem diesjährigen Lauf soll bei der Verwirklichung des Traums vom Internat für Mädchen helfen.

Einen Spendenscheck nahmen neben den Vertretern des Lions Club Tecklenburg (Präsident Holger Merge und Gerhart Knoblauch, Betreuer des Projekts) und Dr. Preuß auch Helen Daughtrey und Kerstin Doppelfeld von der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) entgegen. Von den 12165 Euro für die DKMS könnten 304 neue Spender aufgenommen werden.

Organisiert wurde der diesjährige Lauf von der „Sportler-Klasse“ GO15h mit den Lehrern Michael Bronswick und Thomas Feldkämper. Die Organisation eines Sportprojektes ist integraler Bestandteil des Lehrplans im Rahmen der Ausbildung zum Freizeitsportleiter. Im Lauf der Jahre nahmen über 1000 Läufer von drei Schulen an dem Lauf teil. Die Organisatoren dankten allen Sponsoren, darunter viele Firmen der Umgebung, den Läufern sowie St.-Georg-Hauptschule und Ketteler-Realschule, die den Lauf seit Jahren unterstützen.

Text von: von Cornelia Ruholl

Quelle: http://www.ivz-aktuell.de/Artikel/128427/-/Lauf-fuer-das-Licht-toppt-Vorjahresergebnis-erneut

 

SHARE THIS